Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

 

Biographie

Die Anfänge...

Am 31. März 2007 fingen, unter Einfluss von Rammstein und Alkohol, die ersten musikalischen Schritte von Riccardo (Bass/Vocals) und Sascha (Gitarre) an.
Eher als Hobby gestartet entwickelte sich dies nach und nach zu einem ernsteren Projekt, wofür sich erst mal ein passender Name finden musste.
Durch Vorschläge aus dem Freundeskreis und nach Recherche wurde der Bandname festgelegt: AskjA war geboren.

...und ihre Probleme

In der darauf folgenden Zeit gab es etliche Besetzungswechsel, sogar eine Fusion mit einer bestehenden Band, was jedoch aufgrund persönlicher und musikalischer Differenzen wieder aufgelöst wurde.
AskjA wurde zeitweise durch Sebastian (Drums) und Stefan(Gitarre) komplettiert, allerdings mussten die beiden aus beruflichen und privaten Gründen die Band später verlassen.
Dies führte dazu, dass Riccardo und Sascha allein da standen und AskjA für lange Zeit zu einem reinen "Homerecording-Projekt" wurde.

Zeit des Schaffens

Als Zwei-Mann-Band wurde dann der erste Demo-Song „Höret mein Wort“ im Jahr 2011 online veröffentlicht und die Grundlagen für weitere Songs geschaffen, welche z.T. auch veröffentlicht wurden.
Im Juni 2012 stieg Sven Lohmann (Gitarre), auf Anfrage von Riccardo, in die Band ein und bereichert seitdem AskjA mit seinem Talent als Solo-Gitarrist.
Somit wird derzeit an der Fertigstellung weiterer Songs gearbeitet und ein Drummer und ein Keyboarder werden gesucht.

Der Weg auf die Bühne

Am 1. April 2013 haben AskjA zum Anlass des 6-Jährigen Bandjubiläums ein Konzert vor kleinerem Publikum veranstaltet, hier wurden erstmals neue Songs wie "Krone der Schöpfung" präsentiert und die arbeiten an einer gleichnamigen EP wurden angekündigt.
Seit anfang 2015 ist Severin offizielles Bandmitglied, nachdem er bereits 2014 am Schlagzeug ausgeholfen hat.